FAQ   

 Häufig gestellt Fragen


 

Wenn sich z.B. bei einer Ausstellung die Möglichkeit bietet eine Lifevorführung durchzuführen, nehme ich diese Gelegenheit immer gerne war. Denn erstens macht das sehr viel Spaß und zweitens gibt es keine besser Möglichkeit zu zeigen wie diese Art Bilder denn nun entstehen.

Und da es fast immer die gleichen Fragen sind die ich immer wieder gestellt bekomme,

hier schon einmal die Antworten auf die 10 häufigsten Fragen!


 

Inhaltsverzeichnis


 

Im Prinzip schon ,aber wirklich geeignet ist ein normales Bügeleisen nicht. Natürlich bringt solch ein Bügeleisen den Wachs auch zum Schmelzen.

Aber folgende Faktoren sprechen eher dagegen :

1. Es ist schwerer und unhandlicher als ein Encausticeisen.

2. Im Gegensatz zu einem Encausticeisen hat es kein Thermostat , das die Temperatur konstant halten kann. Das heißt die Einstellung schwankt immer zwischen zu hoch und zu niedrig. Wobei die Idealtemperatur von 70 grad Celsius kaum genau einzustellen ist.

 3. Ein Encausticeisen ist rundherum abgedichtet ,damit auch wirklich kein flüssiger Wachs in das Innere gelangen kann. Sollte dies passieren kann das zu einem Kurzschluss führen. Mann sollte sein "normales" Bügeleisen also vorher genau untersuchen , bevor man es für die Encaustic zu benutzten gedenkt.

4. Noch eins ,Dampfbügeleisen sind auf gar keinen Fall geeignet !!! Das sollte wegen der Dampföffnungen eigentlich, jedem von vorneherein ,einleuchten. Aber ,man weiß ja nie ! ( *g*)

Zurück


 

 

Es sind ausschließlich Wachsmalstifte mit einen Bienenwachsanteil von 80 %, die ich verwende. Wachsmalstifte mit weniger Bienenwachs oder auf Öl oder Kreidebasis sind nicht dafür geeignet. Möchte man seine bereits zu Hause vorhandenen Wachsmalstifte auf ihre Eignung hin testen, reicht es  meistens schon einmal daran zu riechen. Duften sie leicht nach Honig sollten sie verwendbar sein.

Zurück


 

 

Um die speziellen Encausticeffekte zu erzeugen muss man glattes beschichtetes Papier verwenden. Denn nur wenn die Wachsfarben nicht vom Untergrund aufgesaugt werden können, lassen sie sich hin und her schieben und auch wieder wegkratzen.

Zurück


 

Nein, das ist ein spezieller beheizter Stift der extra für die Encaustic entwickelt wurde. Im Gegensatz zu einem Lötkolben hat der Encausticpen nur 4 Watt. (Lötkolben gibt es von 15 Watt - 80 Watt , wobei die Lötspitzentemperatur je nach Wattleistung und Gerät sogar 480 Grad Celsius erreichen kann)

Zurück


 

Nein, auch nicht ! Ein Brandmalstift wird , wie auch ein Lötkolben viel zu heiß um Wachsfarben damit zu schmelzen.( Brandmalstifte gibt es von 20 Watt - 30 Watt , wobei auch Temperaturen von bis zu 450 Grad Celsius erreicht werden)

Zurück


 

Meistens leider nicht in jedem Bastelgeschäft. Es gibt aber viele Versandhandlungen , die sich auf Bastelbedarf spezialisiert haben. Dort kann man sich alles, was man benötigt bestellen . Einfach mal hier in bei den Links nachschauen.                                                                                                   In der Kreativ- Stube natürlich auch , allerdings nur für Selbstabholer, kein Versand !

Zurück


 

Für ein Einsteigerset mit Encausticeisen, Farben, Karten, Schaber zum Kratzen und einem kleinen Anleitungsbuch cirka 25,00 €. Der Encausticpen mit einer Zeichenfeder und einem kleinen Kupferpinsel kostet cirka 22,00 €. Also sollte man mit einem Anschaffungspreis von cirka 47,00 €  für eine Grundausstattung rechnen. Tipp: Vielleicht noch ein Päckchen( 100 Stück) zusätzliche Karten ,damit einem das Arbeitsmaterial nicht so schnell ausgeht ! Preis Cirka 6,00 € ( Stand März 2003)

Zurück


 

Ja! Es gibt verschiedene  Möglichkeiten Kurse zu besuchen. Zum einen bieten manche Volkshochschulen Kurse darin an, einfach mal im Aktuellen VHS Heft nachschauen. Vielleicht haben Sie ja Glück und in Ihrer Nähe findet ein Kurs darin statt. In Weilheim Teck kann man an der Encaustic - Akademie Kurse besuchen und die Firma Rengro in St Ingbert bieten ebenfalls Kurse an.

Zurück


 

Nein, wie ich angefangen habe gab es zumindest in näherem Umkreis keine Möglichkeit einen Kurs zu belegen. 

Zurück


 

  


copyright/ Martina Loos